EXPO : ART LIBERTY. FROM THE BERLIN WALL TO STREET ART

Die Zeitausstellung „Art Liberty. From the Berlin Wall to Street Art“ wird im Rahmen der Gedenkfeiern zum 75. Jahrestag der Ardennenschlacht und zum 30. Jahrestag des Mauerfalls organisiert.

Dieses Kulturprojekt findet auf dem imposanten Gelände des Mardasson, vor dem Eingang des Bastogne War Museum, statt.

Art Liberty ehrt jene Künstler, die sich als Vorreiter der Berliner Mauer, Symbol der Unterdrückung, bemächtigten um sie zu einem Ausdrucksmittel der künstlerischen Freiheit zu vmachen. 30 Street Art-Künstler erschufen jeweils ein Werk auf einem Originalfragment der Mauer.

Ein roter Faden verbindet die Ardennen mit Berlin: der Kampf um die Freiheit!

Inhalt der Ausstellung:

  • 30 Werke auf Abschnitten der Berliner Mauer aus dem Berliner „No Man’s Land“.
  • 30 Filme zur Entstehung eines jeden Werkes der Art Liberty- Kollektion mit Interviews der Künstler.
  • Ein großes Fragment vom westlichen Teil der Mauer, wo die Street-Artisten Jef Aérosol und Jimmy C. Porträts dreier Popstars mit Verbindung zu Berlin schufen: David Bowie, Iggy Pop und Lou Reed.
  • 3 „Trabant“ Mauerbilder dreier historischer Mauerkünstler, Thierry Noir, Christophe-Emmanuel Bouchet und Kiddy Citny.

Jedes Werk ist mit einer poetischen Haftnotiz des französischen Dichters Jean-Pierre Lemesle versehen.

KOSTENLOSE OPEN-AIR-AUSSTELLUNG